Vorheriger Vorschlag

Förderung nachhaltiger Forstwirtschaft

(Finanzielle) Förderung
- naturnaher Mischwälder
- von bodenschonender Betriebstechnik
- des "Nichteinsatzes von Chemie"
- einer Totholzstrategie
- einer quasi CO2-neutralen Wildbretvermarktung

weiterlesen
Nächster Vorschlag

Unzulässige Bewirtschaftung von Randstreifen an Feld- und Wirtschaftswegen

An den Wirtschaftswegen - zumindest meiner Kenntnis nach in Rheinland-Pfalz - befindet sich noch eine Fläche von durchschnittlich 1 Meter Breite rechts und links des eigentlichen Weges, die im als Ackerrandstreifen der Natur überlassen werden soll

weiterlesen
Neue Maßnahme

Verhinderung des Imports von Gülle aus dem Ausland

Es ist nicht einzusehen, dass Gülle aus Massentierhaltung im Ausland nach Deutschland importiert werden und hier nach einer Nutzung in Biogasanlagen auf unseren Flächen zur Überdüngung beitragen darf.

Kommentare

Lt. Einschätzung des Umweltbundesamtes ist das Grundwasser in Deutschland häufig zu stark mit Nitrat belastet. Eine Ursache ist die stickstoffhaltige Düngung mit Gülle (siehe zB https://www.umweltbundesamt.de/themen/fakten-zur-nitratbelastung-in-grun...). Diese Einschätzung deckt sich mit der Einschätzung der EU-Kommission, die die Bundesregierung hierzu bereits angemahnt und eine entsprechende Frist gesetzt hat.
Ein Verbot von Gülleimporten kann sicherlich nicht die gesamte Problematik beheben, wäre allerdings mE ein sinnvoller Baustein zur Verbesserung der Situation.