Neue Maßnahme

Systematische und transparente Berücksichtigung von Nachhaltigkeits-Kriterien auch beim Kaufhaus des Landes

Vorschlag bezüglich der Maßmnahme "KSK-ÖH-2: Beschaffung nach Effizienzkriterien":

Der Klimaschutzbericht 2017 greift die Möglichkeiten auf, Nachhaltigkeitskriterien in Beschaffungsvorgängen zu berücksichtigen. Der Bericht stellt fest, dass diese Möglichkeiten vielfach nicht ausgeschöpft werden. Um der Vorbildfunktion der öffentlichen Hand auf Landesebene gerecht zu werden, ist zu empfehlen
- dass die zentralen Bestellplattform "Kaufhaus des Landes", auf die Landesbehörden und auch mehr und mehr Kommunen zurückgreifen, die Möglichkeiten voll ausschöpft, Nachhaltigkeitskriterien bei ihren Ausschreibungen zu berücksichtigen sowie
- zur Sichtbarkeit und Nachvollziehbarkeit die gewählte Vorgehensweise und die erzielte Nachhaltigkeit der bestellbaren Produkte transparent zu machen.
Dabei sollten im Sinne eines umfassenden Nachhaltigkeitsbegriffs neben Energieeffizienz und Umweltverträglichkeit auch soziale Anforderungen systematisch berücksichtigt werden, insbesondere die ILO-Kernarbeitsnormen, auf deren Einhaltung hinzuwirken sich das Land Rheinland-Pfalz verpflichtet hat.