Vorheriger Vorschlag

Nutzung aufgelassener US-Militärflächen als Solarparks

Die Konversionsflächen ehemaliger US-Militär-Gebiete eignen sich optimal um Solarparks zur Stromerzeugung aufzubauen. Diese Flächen werden nicht zusätzlich verbraucht und sind infrastrukturell einfach zu erschließen.

weiterlesen
Nächster Vorschlag

Zwei-Temperatur Wärmenetze

Für Warmwasser und bestimmte Prozessanlagen ist eine hohe Vorlauftemperatur erforderlich. Diese kann aus dem Vorlauf eines Wärmenetzes bedient werden.

weiterlesen
Neue Maßnahme

Kombianlagen aus BHKW und Wärmepumpe

Die Stromerzeugung wird zunehmend von dargebotsabhängigen Erzegungsarten (PV und Windkraft) bestimmt. Um eine zeitliche Anpassug der Stromerzeugung und des Strombedarfs zu schaffen, eignen sich Wärmepumpen - BHKW Hybridanlagen.
Diese schaffen bei der Wärmeerzeugung eine Stromsenke (Wärmepumpe in Betrieb), oder bei der Wärmeerzeugung eine Stromquelle (BHKW in Betrieb), oder eine größere Wärmequelle ohne Stromerzeugung oder -verbrauch (BHKW treibt Wärmepumpe an).
Zusammen mit einem gut dimensionierten Wärmespeicher kann die Wärmegewinnung in der Kopplung mit dem Stromsystem neue Flexibilitäten und Back-up Kapazitäten schaffen.

Das Land sollte in eigenen Liegenschaften oder bei Betrieben nach Anwendungsmöglichkeiten suchen und diese unter Berücksichtigung der Systemdienlichkeit von solchen Systemen evaluieren.