Apollo-Workshop im Beirat für Klimaschutz Rheinland-Pfalz

12. Februar 2019

Ideensammlung am Thementisch Landnutzung im Rahmen des Apollo-Workshops

Bereits im Februar wurden zahlreiche Akteure aus allen Teilen der Gesellschaft im Rahmen einer Sitzung des Beirats für Klimaschutz Rheinland-Pfalz beteiligt. 

Hierzu wurde am 12. Februar 2019, mit Unterstützung der Energieagentur Rheinland-Pfalz, ein sogenannter "Apollo-Workshop" durchgeführt. Auf Grundlage einer fiktiven Zielvision für Rheinland-Pfalz im Jahr 2040, sammelten die Beiratsmitglieder an unterschiedlichen Thementischen zu Energie, Private Haushalte/Gebäude, Industrie/GHD und Landnutzung Ideen für wichtige Meilensteine, die zur Erreichung der erfolgreichen Realisierung der Energiewende im Jahr 2040 beigetragen haben. Aus den Ideen wurden anschließend mit den Teilnehmer*innen Vorschläge für neue Maßnahmen erarbeitet.

Die Vorschläge wurden von der Energieagentur aufgegriffen und floßen in die Vorschläge für die Online-Beteiligung ein. 

Der Beirat für Klimaschutz dient als Instrument zur dauerhaften Beteiligung an der Konzeption, Umsetzung, Überprüfung und Bewertung von Klimaschutzmaßnahmen. Er konstituierte sich am 19. Januar 2015 und umfasst in vielfältiger Weise gesellschaftliche Gruppen. Als beratendes Gremium kann er dazu beitragen, dass ein pluralistisches Meinungsbild in notwendige Weiterentwicklungsprozesse des Klimaschutzes eingebunden wird.